Bronnbacher Kultouren 2018

B R O N N B A C H E R F Ü H R U N G E N 12.April Donnerstag – 18:00 Uhr Führung durch das barocke Chor- gestühl der Bronnbacher Klosterkirche Führung mit Annemarie Heußlein Weiterer Termin: 2.8. Der Tag eines Zisterziensermönchs beginnt und endet im Chorge- stühl. Nach der Regel des Heiligen Benedikts versammelte man sich acht Mal zum Gebet, den sogenannten Horen, beginnend in der Nacht und endet mit der Komplet am Abend. Dieses immer- währende Gebet beruht auf dem Psalm 119, 164, in dem es heißt: „Sieben Mal am Tag singe ich dein Lob“ und an anderer Stelle: „Um Mitternacht stehe ich auf, um dich zu preisen.“ Der Laienbruder Daniel Aschauer schuf um 1777 aus Eichenholz das wunderschöne Chorgestühl mit einer Vielzahl von kunstvol- len Schnitzarbeiten im Flachrelief mit symbolhaften Darstellungen. Die Führung möchte einen Einblick in die Thematik eröffnen sowie dargestellte Personen und Symbole erklären. Treffpunkt: Klosterladen Teilnahmegebühr: 10 € Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 25 Personen Veranstalter: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach Anmeldung erforderlich: Kloster Bronnbach, Tel. (0 93 42) 9 35 20 20 20 info@kloster-bronnbach.de Klosterkirche © Gerd Brander 38 |

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=