Das „Bronnbacher Stipendium”

des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft

.

– Kulturelle Kompetenz für künftige Führungskräfte



Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. hat zu Beginn des Wintersemesters 2004/05 ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen: Das Bronnbacher Stipendium. Unter dem Leitgedanken „Kulturelle Kompetenz für künftige Führungskräfte“ bietet der Kulturkreis mit seinem Arbeitskreis Kulturelle Bildung (AKB) Studierenden der Universität Mannheim und der Ruhr-Universität Bochum die Chance, im Rahmen des zweisemestrigen Stipendiums ein Jahr lang in Dialog mit renommierten Künstlern, Kunstvermittlern und Kunstwissenschaftlern zu treten und deren Denkansätze und Arbeitsweisen kennenzulernen. Zugelassen sind alle Fachrichtungen mit Ausnahme der Kunstwissenschaften, vor allem wendet es sich an Studierende der Wirtschafts-, Rechts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Neben ausgezeichneten Leistungen in beruflicher Hinsicht, ist eine offene Persönlichkeit wichtig, die bereit ist, sich auf künstlerische Prozesse einzulassen. Weiterhin sollte der Wille erkennbar sein, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Ziel des Stipendiums ist es, bei künftigen Führungskräften durch diese Begegnungen Begeisterung für Kunst und Kultur zu wecken und Verständnis für künstlerische Prozesse zu entwickeln. So vermittelt das Stipendium ausgesuchten Nachwuchsmanagern zusätzliche Qualifikationen und unterstützt Unternehmen bei der Auswahl von gesellschaftlich-kulturell geschulten Mitarbeitern.

www.bronnbacher-stipendium.de
www.kulturkreis.eu/akb



Zurück