Prälatenbau

Vinothek Taubertal · Klosterladen · Neue Galerie



Über dem westlichen Flügel der Klausurgebäude, dem mittelalterlichen Konversentrakt, wurde um 1600 der Abteibau errichtet. Er diente den Äbten in der folgenden Zeit als Wohn- und Arbeitsstätte.

In der Mitte des 18. Jahrhunderts ließ Abt Ambrosius Balbus das zweite Stockwerk herrschaftlich ausstatten. Apollo-, Brunnen- und Adlersalon tragen reiche Stuckaturen des Hammelburger Meisters Johann Georg Stutzen­höfer (1759). Im Prälatenbau befindet sich der Zentraleingang mit Klosterladen und Vinothek.





kloster-bronnbach-logo-bogen.png