Herzlich willkommen

im Kloster Bronnbach



 Foto: Walter Hörnig
Foto: Walter Hörnig.

Liebe Freundinnen und Freunde von Kloster Bronnbach,

wir freuen uns, dass das Kloster Bronnabch seit dem 13. Mai seine Pforten wieder für Besucher geöffnet hat!

Ein Besuch der Klosteranlage mit Besichtigung der Räume ist täglich zu den regulären Öffnungszeiten möglich. Klosterladen und Vinothek stehen ebenfalls offen. Bitte beachten Sie, dass das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend ist!

Führungen werden unter Einhaltung der entsprechenden Corona-Richtlinien wieder angeboten - sprechen Sie uns bei Interesse gerne an!
Konzerte, Ausstellungen und Vorträge entfallen bis auf Weiteres. Kunstkurse finden statt. 

Die Bronnbacher Patres bieten sonntags um 10:30 Uhr einen Wortgottesdienst in der Klosterkirche an.

Das Restaurant Orangerie hat mittwochs - sonntags für Sie geöffnet. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Familie Gravius/Muckenhuber/Camp.

 

Bis bald im Kloster Bronnbach - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


 

 


Gründung der Bronnbacher Klosterbrauerei vor 350 Jahren

.
 Jubiläumsbier 1670 - in Kooperation mit der Distelhäuser Brauerei
Jubiläumsbier 1670 - in Kooperation mit der Distelhäuser Brauerei.

Endlich ist es soweit und wir dürfen Ihnen unser Jubiläumsbier 1670 vorstellen, welches als Gemeinschaftsprojekt zwischen der Distelhäuser Brauerei und dem Kloster Bronnbach entstanden ist.

Auch wenn das Taubertal vor allem als Weingegend bekannt ist, gab es hier schon immer eine vielfältige Brautradition. Die damalige Zisterzienserabtei Bronnbach braute zunächst nur für den klösterlichen Eigenbedarf. Unter dem aus der Bierstadt Bamberg stammenden Abt Heinrich Göbhardt, Bronnbachs letztem Abt, erhielt das moderne Brauwesen seinen Einzug in Bronnbach und die Produktionsmenge konnte gesteigert werden. Nach der Säkularisation 1803 betrieb das Fürstenhaus Löwenstein-Wertheim-Rosenbeg die Brauerei. Gute und ertragreiche Phasen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden schließlich von sinkenden Umsatzzahlen abgelöst. 1974 wurde der Brauereibetrieb in Bronnbach eingestellt.

Anlässlich des 350-jährigen Gründungsjubiläums der ehemaligen Klosterbrauerei, ist dieses naturtrübe, obergärige Starkbier mit einem Alkoholgehalt von 9,5% nach dem Reinheitsgebot und mit besten Rohstoffen aus dem Taubertal gebraut worden - Geschäftsführer und Braumeister der Distelhäuser Brauerei, Herr Roland Andre, hat das Bier Anfang des Jahres selbst eingebraut.

Nach sorgsamer Reife wurde es in 0,33l-Flaschen abgefüllt und steht nun exklusiv in unserem Klosterladen für Sie zum Verkauf bereit.



 
 





kloster-bronnbach-logo-bogen.png