Veranstaltungskalender

Bronnbacher Kultouren


Bronnbacher Klassik Bronnbacher Gespräche Bronnbacher Akademie Bronnbacher Führungen Bronnbacher Galerie Kulinarisches Bronnbach Religiöses Bronnbach Bronnbacher Klosterlandschaft

Bronnbacher <b>Führungen</b>
So. | 28. Jul 2019 | 15:00 | 

Ein Tag im Leben eines Zisterziensermönches im Hochmittelalter


Themenführung mit Barbara Ernst-Hofmann M.A.

Im 12. Jahrhundert bewog die Suche nach Gott viele Männer dazu, Heimat und Familie zu verlassen, um sich für immer hinter Klostermauern zurückzuziehen. Dort lebten die Mönche in ihrer eigenen Welt unter Ausschluss der Öffentlichkeit: „[…] das Kloster soll so angelegt sein, dass sich alles Notwendige innerhalb der Klostermauern befindet […] so brauchen die Mönche nicht draußen herumzulaufen, was ihren Seelen ja durchaus nicht zuträglich wäre […]“, so steht es in der Regel des Hl. Benedikt geschrieben.

Doch wie wurde das asketische Leben in der Klausur eines Zisterzienserklosters organisiert? Unter welchen Bedingungen lebten diese Mönche? Wie sollten sie sich im Kapitelsaal, im Kreuzgang oder im Schlafsaal benehmen? Wie kommunizierte man in einem Schweigeorden? In der kunst- und kulturhistorischen Führung wird ein fiktiver Tag in der Klausur rekonstruiert. Als Leitfaden dient das sog. Gebräuchebuch des Zisterzienserordens aus dem 12. Jahrhundert. Es beschreibt detailliert, wie sich die Mönche im Alltag zu verhalten hatten. Die Glaubenswelt der Mönche wird durch unterschiedliche Darstellungen in der Kirche, durch Kapitelle im Kreuzgang, sowie durch Schriften christlicher Autoren, u.a. von Bernhard von Clairvaux, Benedikt von Nursia und Johannes Cassian veranschaulicht.

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Teilnahmegebühr: 10 €
Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 25 Personen
Anmeldung erforderlich





kloster-bronnbach-logo-bogen.png