Julius-Maximilians-Universität Würzburg

.

Mit der Universität Würzburg hat der Landkreis Main-Tauber im Jahr 2006 einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Die geringe Entfernung nach Bronnbach, die gleichzeitige Abgeschiedenheit der Klosteranlage, sowie die technische Ausstattung des Tagungsbereiches überzeugten: Bereits im ersten Jahr nutzten zahlreiche Institute die Möglichkeit, sich in den Räumen der Klosteranlage zu Studienzwecken aufzuhalten.

Erste Kontakte zur Universität wurden über die Mitgliedschaft beim Universitätsbund Würzburg geknüpft. Als erster baden-württembergischer Landkreis schloss sich der Main-Tauber-Kreis seit Dezember 2003 dem Universitätsbund Würzburg an, um die Verbindungen zur Universität Würzburg weiter auszubauen. Der Universitätsbund verfolgt die Ziele, Forschung und Lehre zu unterstützen sowie die Tätigkeiten der Universität in die Region zu tragen. Um die Transparenz der Universitätsarbeit in Tauberfranken zu erhöhen, stellen Würzburger Professoren im Rahmen der Winter­vortragsreihe ihre Forschungen unentgeltlich einer breiten Öffentlichkeit in Bronnbach, sowie weiteren fünf Orten des Landkreises Main-Tauber vor.


www.uni-wuerzburg.de
www.unibund.uni-wuerzburg.de


Zurück