Herzlich willkommen

im Kloster Bronnbach



Neben einer Abordnung der Kongregation der Missionare von der Heiligen Familie haben noch zahlreiche andere Institutionen in der Klosteranlage eine Heimstatt gefunden.

Die lange Geschichte hat ein reiches Erbe hinterlassen: etwa die romanische Kirche mit barocken Altären und Chorgestühl und den gotischen Kreuzgang. Sehenswert sind auch der Bernhard- und Josephsaal mit ihrer barocken Ausstattung.

Kloster Bronnbach ist ein Veranstaltungsort mit besonderem Charakter für die Bronnbacher Kultouren - mit Konzerten, Seminaren, Workshops, Führungen und Weinproben im stimmungsvollen Ambiente.

Passende Räumlichkeiten für Tagungen, Seminare und Fortbildungen und ein Gästehaus mit 17 modernen Gästezimmern bietet das Hotel Kloster Bronnbach. Schmecken Sie bodenständige und frische Landhausküche im Restaurant in der Orangerie und genießen Sie den herzlichen Service der Familie Garvius und Muckenhuber.

Die Vinothek Taubertal im ehemaligen Cellarium präsentiert Weine von 20 Winzern aus dem Taubertal, die bei Weinproben verkostet werden können. Im Klosterladen lädt ein liebevoll zusammengestelltes Sortiment an Klosterprodukten, regionalen Erzeugnissen und Geschenkideen zum Stöbern ein.

Herzlich willkommen im Kloster Bronnbach! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 



"Vanitas" - Skulpturenausstellung von Herbert Mehler im Saalgarten vom 5. Mai bis 28. September

.

Der Würzburger Künstler Herbert Mehler erweckt mit seiner Ausstellung "VANITAS" vom 5. Mai bis 28. September den Bronnbacher Saalgarten zu neuem Leben.

Die geschwungen Skulpturen aus Cortenstahl fügen sich harmonisch in die barocke Architektur des ehemaligen Lustgartens ein und wecken Erinnerungen an die vergangene Pracht des Gartens. 

Die Ausstellung ist noch bis 28. September frei zugänglich im Saalgarten zu besichtigen.

Mehr...


  
 

Sonderführungen im September im Kloster Bronnbach

.

Lernen Sie das Kloster Bronnbach und seine Geschichte bei einer unserer Sonderführungen kennen!

Anmeldungen nimmt der Klosterladen unter der Tel. (0 93 42) 935 20 20 20 und per Mail an info@kloster-bronnbach.de entgegen.

 

Di. ǀ 10. Sep. ǀ 17 Uhr ǀ Ein Streifzug durch die jüngere Geschichte des Klosters Bronnbach mit dem Landrat a.D. Georg Denzer

Der Landrat a.D. Georg Denzer berichtet in der kurzweiligen Führung manche Anekdote aus dem Zeit des Erwerbs des Klosters durch den Landkreis Main-Tauber und die Pionierzeit der Klosterentwicklung der 1990er Jahre.

Dauer: ca. 1,5 h, Teilnahmegebühr 10 €

Weitere Informationen

 

Fr. ǀ 13. Sep. ǀ 17 Uhr ǀ Verschlossene Türen - vergessene Winkel - unbekanntes Bronnbach

Zwischen 1803 und 1986 war das Kloster Bronnbach als Schloss Bronnbach Residenz von Fürsten, Herzogen und gar eines Exilkönigs. Nach 1945 lebten in der Anlage mehrere hundert Personen. Annemarie Heußlein berichtet als Augenzeugin aus dieser Zeit, erzählt von Fürstenhochzeiten und Hochadelbesuchen, vom Festen und dem Alltag der Bronnbacher. Dabei werden sonst nicht zugängliche Räume besucht.

Dauer: ca. 2 h, Teilnahmegebühr 10 €

Voranmeldung erforderlich

Weitere Informationen

 

Fr. ǀ 20. Sep. ǀ 18 Uhr ǀ Dachstuhlführung "In den Dächern von Bronnbach"

Steigen Sie dem Kloster Bronnbach aufs Dach. Kurt Lindner zeigt den sehenswerten, originalerhaltenen gotischen Dachstuhl und berichtet von der hohe Zimmermannskunst des Mittelalters. Über die steile Turmtreppe führt der Weg zu den Dachreitern und den steinernen Gewölben aus dem 12. Jahrhundert

Dauer: ca.1,5 h Teilnahmegebühr: 10 €

Voranmeldung erforderlich

Weitere Informationen

 

Fr. ǀ 27. Sep. ǀ 18 Uhr ǀ Führung durch das Chorgestühl - eine Schöpfung des Rokoko

Annemarie Heußlein stellt ein Kleinod der Bronnbacher Klosterkirche vor, das vom Laienbruder Daniel Aschauer, nach 20-jähriger Bauzeit, 1778 fertiggestellt wurde. Die kunstvollen Schnitzarbeiten im Stil des Rokoko zeigen eine reiche Thematik und Symbolik, die in der Führung erläutert und erklärt werden. 

Dauer: ca.1,5 h Teilnahmegebühr: 10 €

Voranmeldung erforderlich

Weitere Informationen





 Der gotische Dachstuhl zeugt von der Zimmermannskunst im Mittelalter - Foto: Jutta Muck
Der gotische Dachstuhl zeugt von der Zimmermannskunst im Mittelalter - Foto: Jutta Muck.


 Einblicke hinter sonst verschlossene Türen bei der Führung mit Annemarie Heußlein - Foto: Gerd Brander
Einblicke hinter sonst verschlossene Türen bei der Führung mit Annemarie Heußlein - Foto: Gerd Brander.


 Kleinod in der Klosterkirche - das Rokoko-Chorgestühl von Daniel Aschauer -  Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach/ Veronika Schwarz
Kleinod in der Klosterkirche - das Rokoko-Chorgestühl von Daniel Aschauer - Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach/ Veronika Schwarz. 
 



kloster-bronnbach-logo-bogen.png