Herzlich willkommen

im Kloster Bronnbach



Neben einer Abordnung der Kongregation der Missionare von der Heiligen Familie haben noch zahlreiche andere Institutionen in der Klosteranlage eine Heimstatt gefunden.

Die lange Geschichte hat ein reiches Erbe hinterlassen: etwa die romanische Kirche mit barocken Altären und Chorgestühl und den gotischen Kreuzgang. Sehenswert sind auch der Bernhard- und Josephsaal mit ihrer barocken Ausstattung.

Kloster Bronnbach ist ein Veranstaltungsort mit besonderem Charakter für die Bronnbacher Kultouren - mit Konzerten, Seminaren, Workshops, Führungen und Weinproben im stimmungsvollen Ambiente.

Passende Räumlichkeiten für Tagungen, Seminare und Fortbildungen und ein Gästehaus mit 17 modernen Gästezimmern bietet das Hotel Kloster Bronnbach. Schmecken Sie bodenständige und frische Landhausküche im Restaurant in der Orangerie und genießen Sie den herzlichen Service der Familie Garvius und Muckenhuber.

Die Vinothek Taubertal im ehemaligen Cellarium präsentiert Weine von 20 Winzern aus dem Taubertal, die bei Weinproben verkostet werden können. Im Klosterladen lädt ein liebevoll zusammengestelltes Sortiment an Klosterprodukten, regionalen Erzeugnissen und Geschenkideen zum Stöbern ein.

Herzlich willkommen im Kloster Bronnbach! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 



"Vanitas" - Skulpturenausstellung von Herbert Mehler im Saalgarten verlängert bis März 2020

.

Der Würzburger Künstler Herbert Mehler erweckt mit seiner Ausstellung "VANITAS" vom 5. Mai bis 28. September den Bronnbacher Saalgarten zu neuem Leben.

Die geschwungen Skulpturen aus Cortenstahl fügen sich harmonisch in die barocke Architektur des ehemaligen Lustgartens ein und wecken Erinnerungen an die vergangene Pracht des Gartens. 

Die Ausstellung ist noch bis März 2020 frei zugänglich im Saalgarten zu besichtigen.

Mehr...


  
 

Bronnbacher Klosternacht am 26. Oktober von 19.00 bis 0.30 Uhr

.

Schon von weitem leuchtet die bunt ansgestrahlte Klosterfassade und läd zur alljährlichen Klosternacht. Ebenso bunt wie die Illumination sind die verschiedenen 30 bis 45-minütigen Programmpunkte, die über den Abend verteilt, angeboten werden. Die Vielfalt reicht von Jazz und Klassik über Kabarett und Zauberkunst bis hin zu Lesungen und Meditation. Jeder Besucher kann so sein ganz eigenes, individuelles Programm zusammenstellen.

Beginn: 19:00 Uhr, Öffnung Abendkasse um 18:00 Uhr

Schlussveranstaltung: Komplet um 0:30 Uhr

In diesem Jahr sind dabei:

- Artistik, Comedy und Musik mit Dirk Denzer & Giakomo 

- Zaubershow mit dem Magier Stefan Alexander Rautenberg

- Puppentheater mit Thomas Glasmeyer

- Gypsy Jazz in der Vinothek

- GongZeit mit Christian Bestle

- Klassik neuinterpretiert mit Saxophon und Akkordeo mit dem Duo Win-Win

- Lichtinstallation von Katja Theinkom im Kapitelsaal

- regionale Leckereien des Teams des Hotel Kloster Bronnbach

- Kunstausstellung "Schläft ein Lied in allen Dingen" mit Werken von Sophie Brandes & Cornelia Krug-Stührenberg

- Sonderführungen

u.v.m. 

Weitere Informationen

Ticketvorverkauf:

Tickets kosten 23 € im VVK, 25 € an der Abendkasse. Kinder bis 14 Jahre frei.

Zum Onlinevorverkauf





 Dirk Denzer & Giakomo © Dirk Denzer
Dirk Denzer & Giakomo © Dirk Denzer. 
 

Sonderführungen im Oktober

.

Lernen Sie das Kloster Bronnbach und seine Geschichte bei einer unserer Sonderführungen kennen!

Anmeldungen nimmt der Klosterladen unter der Tel. (0 93 42) 935 20 20 20 und per Mail an info@kloster-bronnbach.de entgegen.

 

Fr. ǀ 4. Okt. ǀ 19 Uhr ǀ Ein Abend für Seele und Leib mit anschließendem Fischessen

Abendlicher Rundgang mit Dorothea und Heinz Wolf im Kerzenschein mit spirituellen Texten. Im Anschluss erwartet Sie ein Fischessen nach klösterlicher Tradition

Dauer: ca. 1 h Führung, anschließendes Essen, Teilnahmegebühr inklusive Speisen und Klosterwein 26 €

Weitere Informationen

 

 

Fr. ǀ 11. Okt. ǀ 18 Uhr ǀ "Vom Beten und Arbeiten der Klosterbrüder"

Die Zisterzienser glaubten der Weg zu Gott führt nur über harte Arbeit und Gebet. Begleiten Sie Kurt Lindner auf einem Rundgang durch die Arbeits- und Wirkungsorte der Zisterzienser in Bronnbach, von den Stallungen, über die Mühle, bis zum Kreuzgang und Abteigarten.

Dauer: ca. 1,5 h, Teilnahmegebühr 10 €

Voranmeldung erforderlich

Weitere Informationen

 

 

Di. ǀ 15. Okt. ǀ 16 Uhr ǀ "So wohnten die Fürsten" Führung mit S.D. Fürst Konstantin Alois zu Löwenstein-Wertheim- Rosenberg - AUSGEBUCHT

Die Fürstenfamilie Löwenstein-Wertheim-Rosenberg war von 1803 bis 1986 im Besitz des Klosters Bronnbach. In dem zu dieser Zeit sogenannten "Schloss Bronnbach" wuchs S.D. Fürst Konstantin Alois auf und verbrachte mit seiner Familie viele Jahre dort. Auf einem Rundgang durch die ehemaligen fürstlichen Räume berichtet er spannend und mit einigen Anekdoten gewürzt vom Leben und Alltag im Schloss Bronnbach zur Fürstenzeit.

Dauer: ca. 2 h Teilnahmegebühr: 10 €

Voranmeldung erforderlich

Weitere Informationen

 

 

 


 Im Kerzenschein durch den Kreuzgang - Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Im Kerzenschein durch den Kreuzgang - Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach.


 Die Stallungen der Zisterzienser haben sich bis heute erhalten - Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Die Stallungen der Zisterzienser haben sich bis heute erhalten - Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach.


 S.D. Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg - Fotocollage: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
S.D. Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg - Fotocollage: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach. 
 



kloster-bronnbach-logo-bogen.png